Sexspielzeug aus Holz

HolzdildoHölzernes Sexspielzeug? Hol ich mir dadurch nicht Spreisel?

Sobald ich einem Neuling etwas von Holz erzhäle kommt immer als erstes das Thema Spreisel auf. Entweder in Verbindung mit einem Witz oder in einem ernsten Ton. Ich muss zugeben, es lässt mich meine Augen rollen. Bekommst du etwa Splitter von dem hölzernen Möbeln ab, auf denen du sitzt? Die Frage ist damit beantwortet.

Warum ausgerechnet Holz?

Dildos aus Holz, die aus einem stabilen Material gebaut sind, gut verarbeitet und auf die aufgepasst wird, können ein Leben lang halten. Holz ist schön, macht jeden Dildo einzigartig und kann aus Stücken hergestellt werden. Das kleine Familienunternehmen Waldmichlsholdi war das erste, das Dildos in Handarbeit produziert, die ausschließlich aus Holz bestehen. Abhängig von der Wahl der Holzart fallen diese leichter oder schwerer als herkömmliche Modelle aus. Gewiss sind sie aber wesentlich handlicher als Glas- oder Stahlvarianten. Ist er richtig lackiert glänzt er, was einen 3D-Effekt entstehen lässt, ähnlich wie bei schönen Steinen und Muscheln, wenn man sie am Strand aufhebt. Nimmt man sie mit nach Hause, werden sie blass und wirken langweilig.

Wie wähle ich einen qualitativ hochwertigen Dildo aus?

Die meisten Hersteller machen es einem sicher und einfach; sie belecken niemals das Holz. Bei all den verschiedenen Holztypen, kombiniert mit Schönheit, die während der Lackbeschichtung entsteht, braucht man wirklich zusätzlich Farbe? Persönlich würde ich die Finger von Dildos lassen, bei denen auf unnatürliche Weise versucht wurde, die Oberfläche zu verschönern.

Das wichtigste Signal für eine sichere Anwendbarkeit ist die Schutzschicht. Am besten ist es, wenn dafür Mittel verwendet wurden, die auch bei Lebensmitteln (nicht Öl) zulässig sind. So besteht keine Gefahr, dass irgendwelche Stücke absplittern und man sich einen Spreißel einfängt.

Reinigung und Lagerung

Ein hölzernes Sexspielzeug sollte niemals ungeschützt in eine Schublade oder eine Reisetasche geworfen werden. Diesen Fehler habe ich vor Jahren selbst gemacht. Ich empfehle ein Behältnis zu verwenden, dass speziell für die Aufbewahrung solcher Produkte geeignet ist. Bei den Premiumherstellern wird meist ein passendes Schälchen oder eine Box mitgeliefert. Diese sollte jedoch keine Hinweise auf ihren Inhalt geben, denn es muss nicht jeder wissen, dass man einen Holzdildo in seinem Repertoire von Sexspielzeugen hat.